5 Gründe, warum Sie für Ihre eigene Homepage einen Webdesigner beauftragen sollten!

Im Internet gibt es eine Vielzahl an Hilfsmitteln, die es jedermann ermöglichen, mit relativ wenig Zeitaufwand seine eigene Homepage fast kostenlos zu erstellen. Durch zum Teil durchaus ausgereifte Produkte kann man so zu einer eigenen Webseite kommen. Man entscheidet sich für ein Content Management System, wählt ein Template aus, stellt sein Logo rein, passt die Farben an, schreibt ein paar Texte und lädt Bilder hinauf. Fertig ist die Site. Warum also einen Webdesigner damit beauftragen?

1. Webdesigner erarbeiten mit Ihnen Ihre eigene Homepage

Denken Sie daran: Ihre Homepage ist Ihre Visitenkarte im Internet. Wenn Sie nicht gerade ein Genie in Selbstreflexion sind und über markenstrategisches Grundwissen verfügen, ziehen Sie in Erwägung, das Konzept für Ihre eigene Homepage mit einem Webdesigner zu erarbeiten. Er stellt Ihnen Fragen, auf die Sie selber gar nicht kommen würden:

  • Was bezwecken Sie wirklich mit Ihrer Seite?
  • Wer ist Ihre Zielgruppe?
  • Welche Internetseiten kennen Sie, die Ihre Besucher ebenfalls aufrufen?
  • Was gäbe es außer mit einer Homepage sonst noch für Möglichkeiten, Ihre Zielgruppe zu erreichen? Und und und.

 

Ohne Konzept ergeht es Ihrer eigenen Homepage wie einem Autofahrer ohne Reiseroute. Er fährt zwar, aber er weiß eigentlich nicht wohin.

2. Webdesigner sind die Fluglotsen des Internets

Wissen Sie, welches CMS wirklich sicher ist? Welches benutzerfreundlich ist? Welche Ansprüche es an das Webhosting stellt? Welche grafischen Trends es gibt? Wie sich die Web-Technologie weiter entwickelt? Was morgen aktuell wird? Wenn Sie auf einen Homepagebaukasten bauen, müssen Sie das nicht wissen. Aber Sie bekommen auch nicht das Neueste vom Neuen und sind mit Ihrer Internetseite vielleicht morgen schon veraltet. Wollen Sie das?

3. Profis gestalten Ihre Homepage individuell

Sie sind etwas besonderes. Ihre eigene Webseite soll es doch auch sein. Oder wollen Sie eine von vielen aus dem Baukasten?

4. Persönlicher Service

Ok. Sie haben Ihre eigene Homepage selber erstellt. Nun wollen Sie etwas ändern oder entdecken einen Fehler, den Sie nicht selber beheben können. Was machen Sie? Sie googeln nach dem Problem und verbringen die nächsten Stunden damit, sich durch Fehlerbeschreibungen, Tutorials und FAQs zu lesen. Wäre es nicht einfacher gewesen, Ihren Webdesigner anzurufen oder ihm eine Email zu schicken?

5. Webdesigner sparen Geld

Das Killerargument. Sie glauben, dass Sie günstiger wegkommen, wenn Sie ihre Homepage selber erstellen. Die Erfahrung zeigt, dass selbst erstellte Homepages häufig technisch hinterher hinken, von Suchmaschinen oft schlecht gefunden werden, vielfach keinen bleibenden Eindruck hinterlassen und schlimmer noch: nicht selten unprofessionell wirken. Anstatt viele neue Kunden zu gewinnen, passiert häufig das Gegenteil: Interessenten wechseln zu einem anderen Anbieter, weil Sie Ihr eigenes Geschäft nicht ernst genug genommen haben, um sich professionelle Hilfe zu holen und sich eine professionelle Homepage erstellen zu lassen. Zumindest gewinnen Ihre Besucher diesen Eindruck von Ihnen. Der erste Eindruck zählt. Überlassen Sie so etwas Wichtiges wie Ihre eigene Visitenkarte jemanden, der Sie zum Scheinen bringt. Das so investierte Geld rentiert sich ein Vielfaches. Außerdem sind diese Kosten Marketingausgaben und steuerlich absetzbar.

Fazit

Wer am falschen Ende spart, zahlt letztendlich drauf.

Denn die Konkurrenz schläft nicht.